Vorheriger Monat
Nächster Monat
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
normale Öffnungszeiten: 10 – 18 Uhr
Spätschicht: 14 – 19 Uhr
Feierabend – Runde: 17 – 21 Uhr
Geschlossen

Du willst ein Bike ausleihen/testen, oder dein eigenes Bike pimpen. Brauchst Protektoren oder Bikebekleidung. Dann bist du bei uns im Shop richtig. Protektoren und Helme kannst du natürlich auch ausleihen. Dein Focus Sam oder Spine kannst du auch vorab reservieren, um sicher zu gehen dass es noch da ist.

Wenn du mal eine Pause brauchst, kannst du dich mit Café, Getränken und Snacks versorgen und dich entspannen bevor es weiter geht.

Wenn du dich nach dem Testen nicht mehr von dem Bike trennen willst, ziehen wir dir den Leihpreis vom Verkaufspreis des Neurades ab.

Du bist zum ersten mal in einem Bikepark und hast bis jetzt wenig
Trail-Erfahrung? Kein Problem, trau Dich! Bei den Trails im Park ist für jedes Fahrerlevel etwas dabei.

bikepark_oberammergau_Schritt_eins

TESTE DEINE BASICS AUF PUMPTRACK UND ROOKIE-PARCOUR
×

Bevor es auf die Trails geht, versuche dich auf dem Rookie-Parcour ein bisschen warm zu fahren. So bekommst du ein erstes Fahrgefühl und kannst die Grundfunktionen deines Bikes ausprobieren.

bikepark_oberammergau_Schritt_eins2

AB AUF DEN FLOWTRAIL
×

Hast du dein Bike im Griff raten wir dir, erste Erfahrungen auf dem Flowtrail zu sammeln. Der ist so gebaut, dass du je nach Fahrerkönnen deinen Fahrstil anpassen kannst. Als Novize kannst du ganz entspannt cruisen und dich in den Anliegern von mal zu mal ein bisschen mehr trauen.
Wenn du auf dem Flowtrail gut zurecht kommst, kannst du dich Schritt für Schritt an die Trails mittlerer Schwierigkeit herantasten. Behalte aber immer deinen Respekt, und denke daran, dir zwischen den Trails auch mal eine Pause zu gönnen. Die Belastung wird für dich sicher ungewöhnlich sein.

bikepark_oberammergau_Schritt_eins3

LEIHBIKE, PROTEKTOREN, COACHING
×

Als Einsteiger besonders wichtig ist die passende Schutzausrüstung (Helm, Knie-, Ellbogen- und Rückenprotektoren). Die kannst du dir, neben einem passenden Bike in unserem Shop leihen.
Den besten Einstieg in den Bikesport wirst du mit einem Coach der Bikeschule haben. Der kann dir am besten erklären, auf was du achten musst. So wirst du schnell deine Fahrtechnik verbessern und noch mehr Spaß auf den Trails haben.

Bikerfamilien liegen uns besonders am Herzen. Wir möchten dem Bikernachwuchs ein besonders Erlebnis auf zwei Rädern bieten und gleichzeitig den Eltern den Spaß am Biken ermöglichen.

FAMILIENTICKET

 

Unser Familienticket ist auf den jeweiligen Partner übertragbar. So kann Mama sich auf den Trails im Bikepark austoben, und Papa solange mit dem Nachwuchs im Übungsparcour oder auf dem Pumptrack üben. Danach trinkt Mama einen Cappuccino und schaut vom Liegestuhl aus zu, wie die Kleinen weiter ihre Runden ziehen. Ein bissl weiter oben, ist Papa derweil schon voll im Flow auf den Trails unterwegs.

KINDERBIKEVERLEIH

 

Wenn die Kinder keine eigenen Bikes haben, können sie natürlich genauso wie die Erwachsenen ein Bike ausleihen. Für die allerkleinsten auf dem Laufrad ist das kostenlos.

FAMILIENTAGE

 

An den Familientagen im Bikepark können die Eltern zusammen fahren gehen, während die Kinder mit einem Bikelehrer über Wellen, Wippen und Anlieger rollen.

SICHERHEIT
×

Die Nutzung des Bikeparks ist mit Risiken verbunden. Als Bikeparknutzer bist du dir dessen bewusst. Um diese Risiken zu minimieren ist es wichtig auf andere Nutzer Rücksicht zu nehmen, und die Grenzen deiner Fähigkeiten zu akzeptieren. Eine gesunde Risikoeinschätzung ist genauso notwendig, wie die richtige Beurteilung der Witterungsbedingungen. In jedem Fall ist die Geschwindigkeit an die äußeren Bedingungen und das eigene Können anzupassen.

Es besteht absolute Helmpflicht. Weitere Schutzausrüstung wie Knie-, Ellbogenschützer und Rückenprotektor werden empfohlen, bzw. sind bei Minderjährigen obligatorisch. Der Nutzer ist selbst dafür verantwortlich, dass sein Material den Anforderungen des Bikeparks entspricht.

Das Bergauffahren und Bergaufschieben ist nur auf speziell für den Aufstieg gekennzeichneten Strecken erlaubt.

Ein Abgehen der Strecken zu Fuß, sowie die Nutzung anderer Sportgeräte außer Mountainbikes auf den Strecken ist verboten.

Stehenbleiben und Verweilen an schwer einsehbaren Streckenabschnitten ist zu vermeiden.

Einige Streckenabschnitte verlaufen in unmittelbarer Nähe zur Sommerrodelbahn. Der Aufenthalt im Bereich der Sommerrodelbahn ist verboten.

Hinweistafeln sind zu beachten, insbesondere jene die auf Gefahrenstellen hinweisen. Außerdem ist den Anweisungen des Bikeparkpersonals Folge zu leisten. Bei Streckenkreuzungen und Kreuzungen der Strecken mit der Lifttrasse, ist das Tempo zu reduzieren und die Vorfahrtsregeln, welche durch die Beschilderung gekennzeichnet sind, sind zu beachten. Sicherheitsabstand zu anderen Nutzern ist einzuhalten.

North Shore Elemente dürfen nur bei trockenen Bedingungen befahren werden.

Zur Bikeparknutzung sind nur Personen zugelassen, welche über die entsprechenden physischen und mentalen Voraussetzungen verfügen.

Die Benutzung des Bikeparks unter Einfluss von Alkohol oder Drogen ist verboten.

Die Nutzung des Bikeparks erfolgt auf eigene Gefahr. Der Betreiber haftet weder dem Nutzer noch Dritten gegenüber für Sturzschäden oder andere Schäden, die bei der Nutzung des Bikeparks auf den Strecken, durch Hindernisse, stürzende Bäume, durch die Beschaffenheit des Geländes oder ähnliche Ursachen entstehen, es sei denn, der Betreiber handelt vorsätzlich oder grob fahrlässig. Dies gilt auch für die Haftung von Angestellten, Mitarbeitern, Vertretern und beauftragten Erfüllungsgehilfen des Betreibers. Der Betreiber übernimmt keine Gewähr für den Zustand der Strecken. Für eine ausreichende Haftpflicht- und Unfallversicherung bist du selbst verantwortlich.

Zu deiner eigenen Sicherheit empfehlen wir, ein Handy mitzuführen. Notrufnummer 112.

Im Falle eines Unfalls: Strecke absichern! Das Liftpersonal informieren, Rettungsabschnitt mitteilen.

 

NATUR
×

Der Umgang mit der Natur muss respektvoll erfolgen. Der Bikepark bietet uns Mountainbikern die Möglichkeit unseren Sport ungehindert auszuüben. Dem gegenüber sind alle anderen Wege im Gebiet, die nicht als Biketrails ausgewiesen sind, für Wanderer reserviert. Das bitten wir zu respektieren!

Auch das Befahren der Skipisten außerhalb der gekennzeichneten Querungen ist verboten!

Jegliches Wegwerfen von Abfällen ist verboten. Mülleiner stehen an der Talstation bereit.

 

PARKREGELN
×

Das Befahren der Strecken ist außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten nicht erlaubt.

Die Benutzung der Lifte ist ab dem vollendeten 10. Lebensjahr erlaubt. Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr benötigen die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten.

Hier als Download

Ein Nutzer kann ganz oder teilweise ausgeschlossen werden, wenn er den Betrieb stört oder den organisatorischen und/oder sicherheitsrelevanten Anweisungen des Betreibers oder seiner Angestellten, Mitarbeiter, Vertreter oder beauftragten Erfüllungsgehilfen nicht Folge leistet. In diesen Fällen wird das Liftticket nicht zurückerstattet. Der Betreiber übt das alleinige Hausrecht aus.

Streckenabschnitte können aufgrund von Wartungsarbeiten gesperrt sein.

Bei Gewitter wird der Bikeparkbetrieb kurzzeitig eingestellt. Eine Entschädigung für die ausgefallene Zeit gibt es nicht.

Gerichtsstand: Garmisch-Partenkirchen

SearchBikepark
Share:
Profiles: